STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Großwudicke

Vorschaubild

Der Ortsteil Großwudicke mit seinen Gemeindeteilen Kleinwudicke, Buckow und Kleinbuckow ist mit 3.704,4 ha flächenmäßig der größte Ortsteil der neuen Gemeinde Milower Land und liegt im Westen des Landkreises Havelland, direkt an der Grenze zu Sachsen – Anhalt zwischen Elbe und Havel.

Der Ortsteil Großwudicke wurde 1397 das erste Mal im Lehnbuch des Erzbischofs Albrecht IV. urkundlich erwähnt und gehörte damals zum Besitz der Familie von Möllendorf. Vom ehemaligen Rittergut aus dem 14. Jahrhundert blieben aus der einst so prächtigen Schlossanlage von 1737 leider nur noch die besonders sehenswerte, etwas abseits der Straße am Schlosspark gelegene, Schlosskapelle aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts und die Schlossparkanlage mit Schlossteich erhalten. Der angrenzende Eichendamm, der Schlosspark sowie die wald- und wiesenreiche Gegend sind wie geschaffen für Erholungsuchende. Mit seiner über die Landesgrenzen hinweg bekannten Küche, lädt die Gaststätte ,,Waldfrieden" - auch mit einer modernen Kegelbahn - zu einem Besuch ein. Sehr aktiv bringt sich die Gaststätte "Zur alten Post", die mitten im Ort liegt, in das Gemeindeleben ein.

Die dörfliche Infrastruktur mit: einer kleinen Grundschule, einer Kita- Horteinrichtung, einer Gemeindebibliothek, guten Sporteinrichtungen, zwei Spielplätzen, einem Jugendklub, zwei Freiwilligen Feuerwehren, fünf eingetragenen Vereinen, Bus- und Bahnanbindung, einer Zahnarztpraxis, einem Sägewerk, Schrott- & Bauschuttrecycling, zwei Landwirtschaftsbetrieben, drei Gaststätten sowie mehreren kleinen Handwerksbetrieben, kann für die Region und der Größe des Ortsteiles als überdurchschnittlich gut bezeichnet werden.

Einwohner: ca.: 873

Der idyllische Gemeindeteil Kleinwudicke liegt ca. 1 km von Großwudicke entfernt, mitten im Wald. Die gemütliche Gaststätte „Jägerheim“ lädt zum Verweilen ein und ist auch für kleine Familienfeiern geeignet. Die enge Zusammenarbeit der Einwohner von Kleinwudicke ist bemerkenswert. Zu vielen Anlässen werden Aktivitäten organisiert, so laden zum Beispiel Gastwirt und Einwohner zu Osterfeuern, Kindertagsfeiern, Halloweenpartys ein, um nur einige zu nennen.

Auch der Gemeindeteil Kleinbuckow liegt mitten im Wald. Zu erreichen ist Kleinbuckow über die B 188. Früher gehörte der Ort zu Buckow und war die Buckowsche Schäferei. Die ausgesprochen ruhige, idyllische Lage zieht immer mehr Bauwillige an, so dass Kleinbuckow von Jahr zu Jahr Zuwachs bekommt.

Der Gemeindeteil Buckow liegt an der B 188 und ist von Wiesen und Feldern umgeben. Buckow verfügt über einen See, der als Angelgewässer bei Anglern sehr beliebt ist. Außerdem hat Buckow einen gepflegten Reitplatz zu bieten, der aktiv vom Reit- und Fahrverein Buckow e.V. genutzt wird, jährlich finden hier Reit- und Springturniere statt. Von Buckow aus kann man herrliche Wander- und Radtouren in den nahen Wald unternehmen.

 

Feierliche Wappenübergabe

Feierliche Wappenübergabe

 

 

zum Angucken/Ausdrucken/Runterladen:

[Flyer Ortsteil Großwudicke]

 

Artikel über Großwudicke und Buckow