STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Neuendorf

Vorschaubild

Im Mittelalter existierte bereits eine Siedlung zwischen der heutigen Ortschaft und dem Burgwall westlich des Dorfes, die bis heute als ,,alte Dorfstelle'' bezeichnet wird. Es ist nicht bekannt, warum die Bewohner ihre Dorfstelle verließen, aber bis heute lassen sich dort noch Artefakte und Scherben finden. Neuendorf wurde im 14. Jahrhundert gegründet und hieß zuerst ,,Nuendorf'', etwas später ,,Niendörff''. Es war von jeher eine Gutssiedlung und wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts zu einem Rittersitz der Familie von Rohr ausgebaut, bis es etwa Mitte des 17. Jahrhunderts an Die Familie Winterfeld fiel. Genau wie die Eigentümer von Voigtsbrügge und Joachimshof waren die Herren von Winterfeld zu Neuendorf automatisch Mitglied des Preußischen Landtages. Sie besaßen ein so genanntes landtagsfähiges Rittergut. Die heutige Bebauung des Ortes entstand größtenteils nach der Bodenreform 1945, bereits 1928 wurde Neuendorf nach Zernitz eingemeindet.