STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ragow

Vorschaubild

Ragow ist ein typisches märkisches Bauerndorf, das bis in jüngste Zeit vor allem von der Landwirtschaft lebte. Ausgrabungen bestätigen, dass in diesem Landstrich schon sehr früh gesiedelt wurde. "Ragow" wird im Landbuch von Kaiser Karl IV. von 1375 erwähnt. Seit jeher bildet der Anger mit mächtigen Eichen, Buchen und Kastanien um die Paul-Gerhardt-Kirche die Dorfmitte, an der sich Wohnhäuser mit Stallungen aus der Gründerzeit mit klassizistischen Fassaden anschließen. Heute lebt ein Großteil der 1750 Ragower im modernen großzügigen Wohnpark, der den alten Dorfkern umschließt. So ist Ragow heute ein prosperierender Ortsteil der Ackerbürgerschaft Mittenwalde, in dem Altes und Neues harmonisch nebeneinander existieren. Dazu tragen Dorfgemeinschaft, Heimatverein, die Sportler des SV Blau-Weiß-Ragow, die organisierten Angler, die Freiwillige Feuerwehr, die Volkssolidarität und die Western-Reiter-Union bei. Sie alle engagieren sich nicht nur beim Storchenfest im April und dem weit über die Ortsgrenzen beliebten Traktorfest im September, das alljährlich Traktoristen aus ganz Deutschland und über 1000 Besucher anzieht.

In den letzten Jahren wurde das Ortsbild verschönert, eine neue Orgel anlässlich des 400. Geburtstages des Namensgebers in der Paul-Gerhardt-Kirche geweiht und das Jugend- und Gemeinschaftshaus erbaut. 2014 wurde mit der tatkräftigen Unterstützung der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und Ragower Mitbürgern der Stegepfuhl entkrautet und in seinen idyllischen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Zahlreiche Handwerksbetriebe bieten ihre Dienstleistungen an und das Gewerbegebiet an der Autobahn Berlin-Dresden ist auf Zuwachs angelegt. Mit dem Hofladen der MAG (Märkische Agrargenossenschaft e.G.) gibt es wieder eine Einkaufsmöglichkeit im Ort.

 

Weitere Informationen zum Ortsteil Ragow erhalten Sie unter folgenden Links: