STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Brück OT Neuendorf

Neuendorf ist ein Ortsteil der Stadt Brück im Landkreis Potsdam-Mittelmark des Bundeslandes Brandenburg.

Das 1337 erstmalig erwähnte Dorf mit etwa 280 Einwohnern  liegt an der Bundesstraße 246 dierekt am Europaradweg R 1, auf der Grenze des Plateaus der Zauche zum Baruther Urstromtal. Nordöstlicher Nachbar ist die Gemeinde Borkheide, die sich in der Zauche von der Neuendorfer Heide bis zur Schäper Heide erstreckt. Nach Osten folgt der Beelitzer Ortsteil Schäpe und nach Südosten die Dörfer Ortsteile Alt Bork und Deutsch Bork aus der Gemeinde  Linthe. Im Süden befindet sich jenseits des Urstromtals in einer Entfernung von rund fünf Kilometern der Ort Linthe. Der Hauptort Brück schließt sich nach rund drei Kilometern in westlicher Richtung an der B 246 an. In unmittelbarer Nachbarschaft zu Neuendorf wurde in den 1920er Jahren die Siedlung Stromtal, ein Gemeindeteil der Stadt Brück, mitten in das Urstromtal gebaut.

Bis 1815 war "Neuendorf bei Brück" für Brandenburg von großer Bedeutung, da das Dorf der letzte Grenzposten in der Märkischen Zauche in Richtung Sachsen war.

Sehenswert ist, unter anderem, die denkmalgeschützte Feldsteinkirche mit einem Giebelturm aus Fachwerk und einer sog. Patronatsloge. Der Bau der Kirche geht wahrscheinlich auf das 15. Jahrhundert zurück und hatte sehr wahrscheinlich einen Vorgängerbau. Der Bau ist heute weitgehend verputzt. In der Kirche befindet sich eine Glocke, die aus dem Jahr 1690 stammen soll. 1839 wurde der Turm aufgesetzt.

 

 

Neuendorf bei Brück ist seit dem  31. Januar 2002 ein Ortsteil der Stadt Brück.

Alte Dorfstraße
14822 Brück OT Neuendorf