STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Niemerlang

Ortslogo

Einwohner:
193 (Stand 31.12.2016)

(OT Niemerlang: 37, GT Ackerfelde: 64, GT Tetschendorf: 92) Informationen zur Einwohnerentwicklung erhalten Sie hier

Fläche:
10,58 km²

Ortsvorsteherin:

Doris Lorenz


Ortslogo

Bereits 1928 wurden diese drei Dörfer zu der Gemeinde Niemerlang zusammengeschlossen. Vor dem 2. Weltkrieg hatte die Gemeinde insgesamt 342 Einwohner und 1949 waren es 602 Einwohner, davon 322 Umsiedler. Dies war auch die Zeit der Bodenreform, in der der Großgrundbesitz des ehemaligen Rittergutes in Tetschendorf aufgeteilt wurde.
Die erste urkundliche Erwähnung von Niemerlang stammt aus dem Jahre 1389. Die Geschichte von Niemerlang ist eng mit der von Freyenstein verbunden. Erst ab 1872 war Niemerlang selbständig.

Gemeindeteil Tetschendorf (94 Einwohner)
Tetschendorf wurde 1556 erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich war hier nur das Rittergut zu finden. Die Siedlerhäuser wurden erst nach 1945 errichtet. Das Gutshaus wird heute von der Gemeinde bewirtschaftet, steht jedoch zum überwiegenden Teil leer. Unmittelbar angrenzend an das Gutschaus in einem Nebengebäude befindet sich die Landfleischerei Tetschendorf, die von einem ansässigen Landwirtschaftsbetrieb betrieben wird. Es werden Tiere aus eigener Produktion geschlachtet und Fleisch und Wurstwaren für die Vermarktung in den Filialen hergestellt.

Gemeindeteil Ackerfelde (62 Einwohner)
Ackerfelde wurde erstmals 1817 erwähnt und hieß damals noch Allmanskniep. Bis 1846 war es selbständig, gehörte dann zu Halenbeck, bis es 1928 mit Niemerlang zusammen geschlossen wurde.

 

 

Hauptstr. 1
16909 Wittstock OT Niemerlang

Karte öffnen

Telefon (033967) 60120