STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Steinberg

Dorfstraße

Friedrich der Große holte Kolonisten ins Land. In der durch Friedrich des Großen unterzeichneten Ansiedlungsurkunde heißt es, 12 Kolonisten, Gottfried Liebener und Consorten, wurde das Ziesarsche Amts-Vorwerk Steinberg für einen jährlichen Canon von Fünf Hundert Drei und Achtzig Talern 9 Groschen in Erb-Pacht überlassen. Steinberg wurde 1763 durch die Ansiedlung von Kolonisten gegründet. Es ist ein landschaftlich geprägtes Dorf, von der Siedlungsform her ein Straßendorf. Nach einem Brand, der das gesamte Dorf verwüstete, wurde Steinberg um 1861 in seiner jetzigen Form aufgebaut. An der damaligen Gebäudeanordnung hat sich wenig verändert. Rechts und links der Straße bilden die Wohnhäuser, mit den dazugehörigen Wirtschaftsgebäuden und Toreinfahrten eine fast geschlossene Front. Die Wohnhäuser stehen traufseitig zur Straße .Wirtschaftsgebäude grenzen den Hof seitlich und Feldmark ab. In der Mitte des Dorfes befindet sich eine Kirche. Im Jahr 1903 wurde sie nach einjähriger Bauzeit eingeweiht. Staatliche Förderungen ermöglichten 1995 die Erneuerung des Kirchendaches. Durch Zuschüsse im Rahmen der Dorferneuerung konnten zahlreiche Wirtschaftsgebäude erhalten werden, insbesondere ist die Erhaltung des Dorfgemeinschaftshauses mit Gemeindesaal hervorzuheben. Durch den Feuerwehrverein Steinberg wird in den letzten Jahren ein reges Gemeinschaftsleben gefördert. Hervorzuheben ist hier das alljährliche Feuerwehrfest, welches traditionsgemäss immer am 1. Sonntagabend im September stattfindet. Wir laden Sie dazu herzlich ein und freuen uns aufihren Besuch.