STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Biesendahlshof

Vorschaubild

Allgemeines
Biesendahlshof liegt im 1992 gegründeten Brandenburg Vorpommerschen Amt Gartz (Oder) im Landkreis Uckermark. Biesendahlshof liegt an der südwestlichen Grenze des Amtsbereiches Gartz und grenzt an Schönow im Nachbaramt Oder-Welse. Nördlich von Biesendahlshof liegt Casekow, im Südosten liegt Woltersdorf und im Westen Blumberg. Die nächstgelegene größere Stadt ist Schwedt mit einer Entfernung von ca. 20 km.

Einwohnerzahl: 144
Gesamtfläche: 488 ha
Entfernung: ca. Gartz (Oder) 15 km

Biesendahlshof bildet mit Blumberg, Casekow, Luckow-Petershagen, Wartin und Woltersdorf die Gemeinde Casekow.


Verkehrstechnische Einbindung
Das kleine Örtchen Biesendahlshof ist über die BA A 11 Berlin - Stettin an das überregionale Verkehrsnetz angebunden. (Anschlussstelle: Schmölln, Penkun) Von Biesendahlshof wird die näher gelegene Anschlussstelle Schmölln genutzt. Sie liegt knapp 15 km entfernt und ist über Casekow, Wartin, Sommersdorf und Grünz erreichbar. Weiterhin ist Biesendahlshof über die Landesstraße L 272 an das Verkehrsnetz angeschlossen, sie verläuft östlich der Ortslage zwischen Casekow und Woltersdorf.

Geschichte
Das Gutsdorf Biesendahlshof gehörte ursprünglich größtenteils zu Woltersdorf. Das heutige Gutshaus (Schloss) wurde erst Ende des 19. Jh. errichtet. Die Gutsanlage selbst als Landwirtschaftsstandort dürfte jedoch älter sein. Auf einer historischen Karte von 1830 ist Biesendahlshof jedoch noch nicht verzeichnet. Erst 1947 erfolgte die Gründung der eigenständigen Gemeinde Biesendahlshof. Etwa zeitgleich fanden erste Siedlungserweiterungen im Ort statt. Der Gutshof wurde durch Einfamilienhäuser entlang der Hauptzufahrt verdichtet.