STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rieben

Die Riebener Kirche - ein christlich-weltliches Zentrum

RIEBEN
Wo Gott und die Welt aufeinander treffen
 
Gestern:
Der Ort Rieben wurde 1362 erstmals urkundlich erwähnt und als Straßenangerdorf am Ufer des Riebener Sees gebaut. Schon in den vergangenen Jahrhunderten war die traumhafte Landschaft rund um den See ein Anziehungspunkt für die Menschen aus der Großstadt.
 
Heute:
Mit seinen 336 Einwohnern ist Rieben heute ein Ortsteil der Stadt Beelitz und liegt an der Landesstraße 73 zwischen Michendorf und Luckenwalde. Direkt am Riebener See liegt der Ort im Naturpark Nuthe-Nieplitz. Das Gebiet um den See steht unter Naturschutz und bietet ein besonders reizvolles Landschaftsbild, die viele Berliner hierher zieht. Die landschaftlich schöne Umgebung von Rieben und der Riebener See laden ein zum Wandern, Walking, Reiten und Radfahren. Das einmalige Vogelschutzgebiet wird von Naturfreunden und Ornithologen gleichermaßen geschätzt. Neben Wasser-, Schilf– und Greifvögeln kann man hier verschiedene Arten von Reihern und Weißstörchen treffen — und ab und an begegnet dem Geduldigen auch schon einmal Muffel-, Rot– und Damwild.
Besucher können sich im Landgasthof Rieben stärken und von hier aus zu einem Spaziergang um den See oder zu einer Wanderung in den Naturpark aufbrechen. Zudem kann man sich an den zahlreichen Ständen, die vor den Höfen im Dorf aufgebaut sind, mit regionalen Erzeugnissen versorgen.
Die Kirche wurde in den letzten Jahren umfassend saniert und zu einem kirchlichen, sozialen, kulturellen und kommunalen Zentrum des Ortsteils aus– und umgebaut — zur gemeinsamen Nutzung durch kirchliche und weltliche Gemeinde als überregional anerkanntes Pilotprojekt.