STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Anglerverband Niederbarnim e.V.

1. Vors.: Ferdinand Pietschmann

Biesenthaler Straße 23 a
16348 Marienwerder OT Ruhlsdorf

Telefon (03335) 3305630

Mobiltelefon (0176) 63 207 207

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
www.av-niederbarnim.de

Öffnungszeiten:
Anfang Mai bis Ende September jeden Mittwoch von 18.00 - 20.00 Uhr



Veranstaltungen


01.01.2014 bis 31.12.2014
Jahresveranstaltungsplan 2014
Hallo und Petri Heil, hier findet ihr die Ausschreibungsunterlagen für die ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Vorbereitungslehrgang & Anglerprüfung

(01.08.2014)

Der Anglerverband Niederbarnim e.V. führt auch in diesem Jahr Vorbereitungslehrgänge und Anglerprüfungen durch.

 

Die nächsten Termine sind:

Vorbereitungslehrgang:

13.09.2014 - 14.09.2014

20.09.2014 - 21.09.2014

27.09.2014

Fischereischeinprüfung:

28.09.2014

      

Der 1. Lehrgangstag beginnt bereits um 9.30 Uhr. An den anderen Lehrgangstagen findet der Kurs von 10.00 - 16.00 Uhr statt. 

Die Prüfung, auch für Interessenten, die nicht am Vorbereitungslehrgang teilgenommen haben, findet ebenfalls am 28.09.2014, 10.00 Uhr statt.

 

Ort der Veranstaltungen

Aus- und Weiterbildungszentrum des AVN e.V.

16248 Marienwerder / OT Ruhlsdorf

Biesenthaler Chaussee 23 A

 

Anmeldeformular Vorbereitungslehrgang

Anmeldeschluss zum Lehrgang :  10.09.2014

Rückfragen an Iris Beinroth, Tel.: 033397/70540 o. 0152/31752118

 

Antrag auf Zulassung zur Fischereiprüfung

Anmeldeschluss zur Prüfung     :  25.09.2014

Rückfragen an Iris Beinroth, Tel.: 033397/70540 o. 0152/31752118

 

Die jeweiligen Anmeldeformulare können auch aus dem Menü "Download" geladen und gedruckt werden. Zur Anmeldung sind diese ausgefüllt und unterschrieben an die aufgedruckten Adressen zu senden. Eine schriftliche Bestätigung ergeht nicht, nur bei Ablehnung der Zulassung ergeht ein schriftlicher Bescheid.

 

Entgelt:          DAV-Mitglieder     Jugendliche            25,- €

                                                Erwachsene            40,- €

              nicht DAV-Mitglieder     Jugendliche             35,- €

                                                Erwachsene            50,- €

                                    + Prüfungsgebühr            25,- €

 

Die Entgelte/Gebühren werden am 1. Lehrgangstag bzw. am Prüfungstag in bar erhoben.

Foto zu Meldung: Vorbereitungslehrgang & Anglerprüfung

Abgestimmt und 1000 Euro gesichert!

(04.06.2014)
Liebe Verbandsmitglieder und Gäste, wir freuen uns, dass ihr unseren Anglerverein unterstützt habt! Die Vereine, die viele Stimmen für sich verbuchen konnten, bekommen eine 1000 Euro Spende für die Vereinskasse.
 
WIR SIND DABEI!
 
 
Vielen Dank an alle Familien, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Mitschüler, ... die für uns abgestimmt haben und zum Erfolg der Aktion beigetragen haben!

Foto zu Meldung: Abgestimmt und 1000 Euro gesichert!

Veranstaltungen des Anglerverbandes im Jahr 2014

(01.02.2014)

Hallo und Petri Heil,

 

hier findet ihr die Ausschreibungsunterlagen für die Angelveranstaltungen des AVN e.V. im Jahr 2014.

 

Ich bitte im eigenen Verein zu prüfen, an welchen Veranstaltungen wie viel Mitglieder Deines Vereins teilnehmen möchten.

 

Die Teilnahmemeldung ist durch Deinen Verein für alle Veranstaltungen des AVN mit der „020 oder 021 Teilnahmemeldung AVN 2014“ bis zum 31.03.2014 an mich zurückzusenden. Mitte April werde ich eine Zusammenfassung der Meldungen versenden. Änderungen im Laufe des Jahres bedingen eine gegenseitige Abstimmung. Bei Verhinderung einzelner Angelfreunde, ist grundsätzlich für Ersatz durch den meldenden Verein zu sorgen. Für den Verein ist die Meldungen bindend!

 

In der Regel sind Teilnahmebegrenzungen in den Ausschreibungen vermerkt. Sollte vereinzelt ein höherer Bedarf bestehen, bitte ich das im Feld Hinweise der Teilnahmemeldung mit zu vermerken. Der AVN wird dann in Abstimmung mit den Organisatoren und unter Einbeziehung aller vorliegenden Bedarfsmeldungen über den Wunsch entscheiden.

 

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist bitte sicher zu stellen, dass die Teilnehmer die Inhalte der Ausschreibungen kennen und beachten.

 

Bei Rückfragen und Hinweisen stehe ich gern zur Verfügung.

 

Petri Heil

 

Oliver Paege

Vorstand für Veranstaltungen

Anglerverband Niederbarnim e.V.

Telefon: 030 – 545 43 93
Handy: 0171 – 93 73 404
E-Mail: oliver.paege@angelzeit.de

Internet: http://www.av-niederbarnim.de

Foto zu Meldung: Veranstaltungen des Anglerverbandes im Jahr 2014

Vorbereitungslehrgang & Anglerprüfung

(01.01.2014)

Der Anglerverband Niederbarnim e.V. führt auch in diesem Jahr Vorbereitungslehrgänge und Anglerprüfungen durch.

 

Die nächsten Termine sind:

Vorbereitungslehrgang:

15.02.2014 - 16.02.2014

22.02.2014 - 23.02.2014

01.03.2014

Fischereischeinprüfung:

02.03.2014

      

Der 1. Lehrgangstag beginnt bereits um 9.30 Uhr. An den anderen Lehrgangstagen findet der Kurs von 10.00 - 16.00 Uhr statt. 

Die Prüfung, auch für Interessenten, die nicht am Vorbereitungslehrgang teilgenommen haben, findet ebenfalls am 02.03.2014, 10.00 Uhr statt.

 

Ort der Veranstaltungen

Aus- und Weiterbildungszentrum des AVN e.V.

16248 Marienwerder / OT Ruhlsdorf

Biesenthaler Chaussee 23 A

 

Anmeldeformular Vorbereitungslehrgang

Anmeldeschluss zum Lehrgang :  01.02.2014

Rückfragen an Dieter Kross, Tel.: 030 9326755

 

Antrag auf Zulassung zur Fischereiprüfung

Anmeldeschluss zur Prüfung     :  15.02.2014

Rückfragen an Ferdinand Pietschmann, Tel.: 03335 3305418

 

Die jeweiligen Anmeldeformulare können auch aus dem Menü "Download" geladen und gedruckt werden. Zur Anmeldung sind diese ausgefüllt und unterschrieben an die aufgedruckten Adressen zu senden. Eine schriftliche Bestätigung ergeht nicht, nur bei Ablehnung der Zulassung ergeht ein schriftlicher Bescheid.

 

Entgelt:          DAV-Mitglieder     Jugendliche            25,- €

                                                Erwachsene            40,- €

              nicht DAV-Mitglieder     Jugendliche             35,- €

                                                Erwachsene            50,- €

                                    + Prüfungsgebühr            25,- €

 

Die Entgelte/Gebühren werden am 1. Lehrgangstag bzw. am Prüfungstag in bar erhoben.

Foto zu Meldung: Vorbereitungslehrgang & Anglerprüfung

Projektwoche am Vereinsgewässer

(14.06.2013)

„Die Angel ins Wasser werfen tut's nicht allein, der Fisch will auch gezogen sein!“


Ausgehend von diesem deutschen Sprichwort fand im Rahmen der diesjährigen Projektwoche der Kerschensteiner Schule in Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf erstmalig das Projekt „Angeln“ statt.

Unter Anleitung unseres passionierten Naturfreundes, Hobbyanglers und Mitgliedes im AV Panketal e.V. Rudi Engel hatten 12 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit im Zeitraum vom 10.06. bis 13.06.2013 einen ersten Kontakt zu dieser Art der Fischerei zu gewinnen. Das Interesse am Projekt „Angeln“ war sehr groß, sodass die verfügbaren Plätze zügig jahrgangsübergreifend vergeben waren.

Das Projekt unterteilte sich in 2 Phasen. Während des ersten Abschnitts lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur wissenswertes über die Fisch-und Gewässerkunde, sondern auch notwendiges über den Umwelt- und Tierschutz kennen. Diese theoretischen Grundlagen wurden mit Tricks und Kniffen untermauert sowie mit der Zusammenstellung der richtigen Ausrüstung praxisnah ergänzt.

Der zweite Projektteil fand an einem außerschulischen Lernort in Kooperation mit dem Angelverein Panketal e.V. statt. Der Vereinsvorsitzende Marco Szilat versorgte die jungen Angler mit der gesetzlich vorgeschriebenen Angelkarte im Wert von 10 Euro und der Fischereiabgabe in Höhe von 2,50 Euro. Außerdem stellte Herr Szilat uns das Jugendangelgewässer des Anglerverbandes Niederbarnim e.V. „Alte Badeanstalt Bernau" bei Berlin zur Verfügung und stand den Schülerinnen und Schülern bei Fragen und Hilfestellungen im Umgang mit der Angelausrüstung unterstützend zur Seite, sodass kein Knoten lange warten musste gelöst zu werden und die Angeln bei schönem sommerlichen Wetter schnell einsatzfähig waren. Zwar blieben die großen Fische dem Haken fern, aber auch die kleinen Fangerfolge lösten bei den Schülerinnen und Schülern große Freude aus und machten das Projekt zu einem Erfolg. Dieser ist so weitreichend, dass es schon Anfragen gibt, ob im kommenden Schuljahr wieder ein Angelprojekt stattfinden wird.

R. Engel

(Projektleiter)

Sowie die jungen Petrijünger

Foto zu Meldung: Projektwoche am Vereinsgewässer

Treffen der Fischereiaufsicht

(25.02.2013)

Sehr geehrte Angelfreunde,

die Fachkomission "Gewässeraufsicht" des AVN e.V. lädt ein.

 
Mit freundlichen Grüßen und Petri Heil
Reiko Franke
Gewäseraufsicht des AVN e.V.
Mobil: 0172 3756220
E-Mail:

 
 
wen: Alle Fischereiaufseher und interessierte Anwärter aus den Vereinen
wo: Geschäftsstelle des AVN e.V. (Biesenthaler Chaussee 23a, in 16248 Ruhlsdorf)
wann: Freitag, d. 8.März 2013  um 19.00 Uhr
warum:  1. Auswertung 2012
              2. Planung und Gestaltung 2013
              3. - Neu -   Kontrollgänge mit Boot
              4. (Alle) Vorschläge zur Verbesserung der Gewässeraufsicht

Foto zu Meldung: Treffen der Fischereiaufsicht

Meerespokal des AVN 2012

(25.10.2012)

Hallo Angelfreundin, hallo Angelfreund,

 

hier ist die Auswertung von unserem Meerespokal des AVN 2012 zur Information für die beteiligten Vereine und sonstigen Interessierten.  

Für das kommende Jahr haben wir auch gleich Boote gebucht. Interessenten sollten sich den Termin 11.-13.10.2013 für den Meerespokal des AVN 2013 mit Ausfahrten am 12. Und 13. 10.2012 frei halten.

 

Wir sehen uns dann im nächsten Jahr – Petri Heil!

 

Oliver Paege

Vorstand für Veranstaltungen

Anglerverband Niederbarnim e.V.

Telefon: 030 – 545 43 93
Handy:  0171 – 93 73 404
E-Mail:

Internet: http://www.av-niederbarnim.de

 

[Auswertung Meerespokal 2012]

Foto zu Meldung: Meerespokal des AVN 2012

Angeln um den AVN-Oderpokal am 13.10.2012

(15.10.2012)

Am 13. Oktober 2012 trafen sich die Freunde des Spinnfischens zum gemeinsamen Raubfischangeln an der Oder. Bei schönstem Herbstwetter ging es nach Hecht, Zander, Rapfen, Wels und Barsch Ausschau zu halten. Den 1. Platz erziehlte Reiko Franke vom AV Zerpenschleuse e.V. gefolgt von Manfred Franke ebenfalls AV Zerpenschleuse e.V. und Stefan Murawski vom AV Wandlitz e.V.


Herzlichen Glückwunsch natürlich auch an alle weiteren Platzierten!

 

Ergebnisse Oderpokal 2012

Ein großes "Danke schön" geht an die Organisatoren vom MAN Eisvogel e.V.

 

Einige Eindrücke von der Veranstaltung findes ihr als Album unter dem Menü BILDER. Viel Freude beim Betrachten.

 

[Ergebnisse Oderpokal 2012]

Foto zu Meldung: Angeln um den AVN-Oderpokal am 13.10.2012

Auswertung des AVN Kinder- und Jugendpokalangeln 2012

(02.06.2012)

Am ersten Wochenende im Juni fand das Angeln um den Kinder- und Jugendpokal des AVN statt. Die Ergebnisse in der Einzel- und Manschaftswertung je Altersklasse U14 und Ü 14 (U18) findet ihr in folgenden Dokumenten.

 

Ergebnisse: Einzelwertung U14/U18
  Mannschaftswertung U14/U18

 

Wir hatten eine gelungene Veranstaltung. Danke an die beteiligten Organisatoren und die vielen fleißigen Helfer. Das Wetter war zwar kühl aber nicht nass. Ich hoffe alle Teilnehmer hatten Spaß. Den erfolgreichsten Teilnehmern sende ich noch mal meinen herzlichen Glückwunsch. Bis zum nächsten Jugendpokal im Jahr 2013.

 

PS: Drei Vereine haben zwar zusammen 10 Teilnehmer gemeldet, sind jedoch nicht erschienen. Ich bitte intern zu klären, warum hier keine Abmeldung erfolgte. Ich denke ich hatte rechtzeitig, kurz vor der Veranstaltung daran erinnert und diese Möglichkeit eröffnet. Dieses Nichterscheinen verursacht unnötigen Aufwand und Kosten. Ich denke wir sollten uns hierbei in der Zukunft mehr Disziplin leisten.

 

Petri Heil

 

Oliver Paege

Vorstand für Veranstaltungen

Anglerverband Niederbarnim e.V.

Telefon: 030 – 545 43 93
Handy:  0171 – 93 73 404
E-Mail:

Internet: http://www.av-niederbarnim.de

                

Foto zu Meldung: Auswertung des AVN Kinder- und Jugendpokalangeln 2012

Forellen in Bernau?

(07.05.2012)

Ja ist denn das die Möglichkeit? Wie sind die "Viecher" denn die Panke hochgekommen, werden Unkundige fragen! Nun ja, da dieser Weg für unsere schuppigen Freunde doch sehr beschwerlich wäre, so lud man einfach eine grössere Gruppe zum jährlich stattfindenden Jugendcamp und Ü60 Angeln des AV Niederbarnim e.V. feierlich ein, sich die immer schöner werdende (DANK an den AV PANKETAL e.V.) "ALTE BADEANSTALT" alias Staubecken Bernau mal anzuschauen. Man versprach ’nen geräumigen Reisebus und eine landschaftlich herrlich gelegene Unterkunft mit max. 30 m bis zum Strand und Ausblick vom Wasser, vielen Animateuren und ’nem Mittagessen obendrauf! So kam es, dass der Reisebus schnell ausgebucht war und ’nen Riesentrupp gut gelaunt per Landstrasse die Reise nach Bernau auf sich nahm.

 

++++++ REISEBERICHT EINER FORELLE ++++++

Im Bus herrschte bei denjenigen, die das Glück hatten einen Platz zu bekommen, die ganze Fahrt über schon helle Aufregung. Dann war es soweit ANKUNFT BERNAU. Herzlich wurden wir von einigen "Animateuren" empfangen und nach kurzem Flossendruck in unser Quartier geleitet! Den ersten Abend verbrachten wir damit, uns etwas umzuschauen und die Gegend kennenzulernen und man ging zeitig schlafen um am Samstag ausgeruht zu sein für den ersten Teil des Reiseprogramms! Und so ging’s auch los für jedermann was dabei, ringsherum ums Quartier standen und saßen jugendliche Animateure und verwöhnten uns Touries mit lustigen Spielen, man wurde zum Springen animiert und es wurden allerlei Sportgeräte ins Wasser geworfen mit denen man sich ausgiebig beschäftigen konnte. So konnte man Slalom schwimmen, tauchen oder sich das Ganze einfach nur anschauen! Am aller aufregendsten war das Tauziehen, das folgendermaßen funktionierte, die Animateure warfen jeweils ein Seil ins Wasser an dessen Ende sich eine spitze gebogene dekorierte Festhaltevorrichtung befand. Die musste man sich schnell schnappen und dann begann das Ziehen. An diesem Spiel hatten besonders die Animateure wie es schien einen Riesenspaß und sie gewannen jenes zahlreich. Zur Belohnung durften die Verlierer den "EINMALIGEN" Ausblick von Land aus genießen! Rund um die Uhr wurden für Alle leckere Häppchen in Form von Maden, Mais, Würmern und bunten Teigteilchen gereicht! Für jeden Geschmack etwas dabei! Erschöpft aber zufrieden ging so der erste Tag zu Ende! Nach ausgiebigem Schlaf war man gespannt, was heut auf dem Programm stand. Und es war sofort klar KOSTÜMPARTY; die Animateure hatten sich ihr Gesicht tlw. mit Bärten und Brillen verziert, das Haar war gefärbt oder gar fast völlig weg und im gestern noch jugendlichen Antlitz wurde die ein oder andere Falte gesichtet. Wir Forellen fanden’s lustig. Nach der Hälfte des Tages wurde der übliche Stuhltanz durchgeführt damit jeder mal ’ne andere Sicht hat. Und wieder wurden wir animiert zu hopsen und auch das übliche Tauchen und Slalomschwimmen fanden statt und wurden gern getätigt. Auch das bunte Leckereien Buffet ließ man uns wieder zukommen während die Animateure ebenfalls ein Catering in Form von Getränken und gut aussehendem Kuchen bekamen! Auf das gestern noch beliebte Tauziehen verzichteten die meisten von uns da uns der Vortag und das aktuelle Wetter einiges abverlangten. Dazu kam noch die vielen leckeren Häppchen da waren wir alle kugelrund und etwas unmotiviert auch wenn die Animateure ihr Bestes gegeben haben. Irgend so ein Spaßvogel (der Älteste) unsererseits hatte beim Frühstück auch noch das Gerücht ins Wasser gesetzt, dass wenn man einmal an Land gekommen und diesen "Einmaligen Ausblick" genießen darf man wie vor den Kopf geschlagen erstarrt und nie wieder ins Wasser zurückkehrt. Natürlich fanden das alle Quatsch und sagten die alte Grauflosse spinnt, aber ans Seil traute sich trotzdem keiner mehr so richtig. "Och nöh mir tun die Flossen weh" oder "ich schwimm grad so schön Slalom", hab grad gegessen und nach dem Essen soll man nicht an Land" waren nur einige der Ausreden! Man konnte aber niemanden fragen der gestern an Land war, da von denen keiner zum Frühstück erschien. Biss’l seltsam war das schon! Naja, irgendwann gaben die Animateure auf und packten zusammen. Nachdem uns ’ne köstliche Brise von Land entgegen kam schauten wir nochmal aus dem Wasser was da los sei. Alle Animateure standen Schlange vor einer Art Zauberkessel (aus Selbigem kam der köstliche Duft) und holten sich ’ne reichliche Kelle ab. Andere bedienten sich mit Häppchen vom Feuergitter! AUF JEDEN FALL SAHEN SIE ALLE GLÜCKLICH UND ZUFRIEDEN AUS! Sie hatten sich den Feierabend ja auch verdient, denn schließlich hatten sie uns 2 Tage lang unermüdlich animiert. So verabschiedeten wir uns mit ’nem letzten Flossenwinken und unseren besten Sprüngen und begaben uns auf Tauchstation. Da jedoch die "Landgänger" immer noch fehlten, beschlossen wir quasi noch "zum Essen" zu bleiben, denn vom Buffet war ja noch reichlich übrig und die Unterkunft wirklich schön. Allein die alte Grauflosse nahm’s mit leichtem Erbleichen hin.

 

++++++ FAZIT EINES ANIMATEURS ++++++

  ZWEI WUNDERVOLLE TAGE AM STAUBECKEN BERNAU BEI DEM DIE JUNGANGLER DAS GRÖSSERE GLÜCK HATTEN DIE FORELLEN PERSÖNLICH KENNEN ZU LERNEN. DEN ALTEN HASEN WAR AM SONNTAG DANN DAS GLÜCK NICHT GANZ SO HOLD UND TROTZDEM WAREN ALLE SEHR ZUFRIEDEN UND GLÜCKLICH ÜBER DIE ERNEUT TOLLE BETREUNG UND ORGANISATION. SO BLEIBT NUR ZU HOFFEN, DASS AUCH IM NÄCHSTEN JAHR DIESE VERANSTALTUNGEN IN GEWOHNTER ATMOSPHÄRE DURCHGEFÜHRT WERDEN KANN! ALLEN EIN GROSSER DANK UND KRÄFTIGES PETRI HEIL!

 

Euer Torsten

Foto zu Meldung: Forellen in Bernau?

Die Mitgliedschaft im Anglerverein ist über Bildungsgutschein finanzierbar!

(19.03.2012)

Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch auf's Mitmachen - auch im Anglerverein! Deshalb können sich Eltern, die nach dem SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld) leistungsberechtigt sind, bzw. Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, den Mitgliedsbeitrag ihres Kindes vom Grundsicherungsamt erstatten lassen.


Das Bildungspaket gibt bedürftigen Kindern aus Geringverdienerfamilien mehr Chancen. Sie haben endlich einen Rechtsanspruch auf Bildung und auf's Mitmachen. Hier findet Ihr die Anlaufstelle im LK Barnim, bei der ihr diese Leistung des Bildungspaketes für die Kinder beantragen könnt. Mit dieser Leistung soll es Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden, sich in Vereins- und Gemeinschaftsstrukturen zu integrieren und insbesondere Kontakt zu Gleichaltrigen aufzubauen. Erbracht wird die Leistung nach gesonderter Antragstellung an Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Es werden insgesamt maximal 10 Euro pro Monat übernommen. Die Zahlung erfolgt direkt an den Leistungsanbieter (z.B. Verein).

 

Für Empfänger von Arbeitslosengeld II/Sozialgeld ist das Jobcenter Barnim in der Schicklerstraße 14-20 in 16225 Eberswalde, Tel.-Nr. Service-Center: 03334 37-3500 oder in der Heinersdorfer Straße 45 in 16321 Bernau b. Berlin , Tel.-Nr. Service-Center: 03338 7526-350 für die Zahlung zuständig.

 

Öffnungszeiten:

Mo: 8 - 13 Uhr
Di: 8 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr
Mi: nur nach Vereinbarung
Do: 8 - 12 Uhr und 14:30 - 18 Uhr (ab 16 Uhr nur für Erwerbstätige)
Fr:

8 - 13 Uhr


 

 

 

 

 

 

 

Für Empfänger von Sozialhilfe, Kinderzuschlag und Wohngeld ist das Grundsicherungsamt in der Kreisverwaltung Barnim zuständig.
Die Kreisverwaltung Barnim ist im Paul-Wunderlich-Haus, Haus C, Am Markt 1 in 16225 Eberswalde, Tel.-Nr.: 03334 214-1301 und in der Außenstelle Bernau, Jahnstraße 45 in 16321 Bernau bei Berlin, Tel.-Nr.: 03334 214-9327 erreichbar.

 

Öffnungszeiten:

Mo: Termine nach Vereinbarung
Di: 9 - 18 Uhr
Mi: Termine nach Vereinbarung
Do: -
Fr: Termine nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

 

 

 

Die benötigten Unterlagen können bei der zuständigen Behörde erfragt werden. Macht von Eurem recht Gebrauch.

Für weitergehende Fragen könnt ihr Euch gern mit uns in Verbindung setzen.

Marco Szilat

[Info' für die im Amtsdeutsch: "Leistung für Bildung und Teilhabe"]

Foto zu Meldung: Die Mitgliedschaft im Anglerverein ist über Bildungsgutschein finanzierbar!

Veranstaltungen des AVN e.V. 2012

(09.02.2012)

Hallo liebe Angelfreunde,


wir konnten feststellen, dass sich die Veranstaltungen des AVN zunehmender Beliebtheit erfreuen. Natürlich gibt es immer etwas Verbesserungsbedürftiges, deshalb sind wir jederzeit für konstruktive Kritiken offen, aber es ist im Interesse aller, wenn über eine Einladung bzw. Ausschreibung in deren Vorbereitung gesprochen wird. Dazu war nun genügend Zeit. Unter Veranstaltungen haben wir die Ausschreibungen zu den Gemeinschaftsangelveranstaltungen des Anglerverbandes Niederbarnim e.V. für die Angelsaison 2012 veröffentlicht. Die Gemeinschaftsangelveranstaltungen des AVN e.V. sind verbandsinterne Veranstaltungen, es werden nur Mitglieder unseres Verbandes eingeladen. Die Veranstaltungen sind nicht in erster Linie auf Erzielung von Preisen und Pokalen ausgerichtet, sondern erfüllen ausschließlich hegerische Ziele bzw. sind dem Satzungszweck untergeordnet. Wir bemühen uns, jede Veranstaltung zu einem wirklichen Angelerlebnis zu gestalten.

 

Bedingungen zur Teilnahme für Veranstaltungen des Anglerverbandes Niederbarnim e.V.

 

Die Teilnehmermeldung der Vereine ist bis zum 31.03.2012 an den AVN e.V. zurückzusenden.

 

Mit freundlichen Grüßen und Petri Heil
Oliver Paege
Tel: 030 – 54 54 393
Mobil: 0171 – 93 73 404

[Veranstaltungen des AVN 2012]

Foto zu Meldung: Veranstaltungen des AVN e.V. 2012

2012 das Fangbuch mitführen!

(01.01.2012)

Die Fischereiaufsicht wünscht euch erholsame und fangreiche Stunden für 2012 an unseren Gewässern.

ACHTUNG !

Bitte beachtet, dass ab diesem Jahr jeder Angler der sein Fangbuch, (Fangbeleg) nicht bei sich führt, vom Gewässer verwiesen wird, da es laut Gewässerordnung des LAVB  Bestandteil der Angelberechtigung ist!

  

Auszug aus der Gewässerordnung des LAVB e.V.

...

4.5.2. Fangbuch

Das Fangbuch (Fangstatistik) ist Bestandteil der Angelberechtigung. Der Angler hat dieses beim Angeln ständig bei sich zu führen. Ein Fisch, der entnommen und verwertet werden soll, ist unverzüglich in das Fangbuch einzutragen, unabhängig davon, ob dieser gehältert oder sofort getötet wird. Abweichend davon können Buntfische und Schleien am Ende des Fangtages eingetragen werden.

...

 

Falls ihr keine Belege vorrätig haben solltet, liegen im Menü "Download" Fangbelege für DAV-Gewässer zum ausdrucken bereit.

 

Mit freundlichen Grüßen
Eure Fischereiaufsicht

[Fangbelege für DAV Angelgewässer in Brandenburg]

[Gewässerordnung des LAVB e.V.]

Foto zu Meldung: 2012 das Fangbuch mitführen!

Jahreswechsel

(24.12.2011)

Der Anglerverband Niederbarnim schließt das Jahr 2011 mit positiven Ergebnissen ab. Wir konnten unseren Mitgliederstand weitestgehend stabil halten. Unsere materielle Basis wurde um einen Bootssteg für 25 Angelboote am Bernsteinsee erweitert. Dank umfangreicher Unterstützung durch den AV Krebs e.V. konnte unser Aus- und Weiterbildungszentrum in Ruhlsdorf verschönert werden.

Eine Reihe von Veranstaltungen wurde zu einem unvergessenen Erlebnis für unsere Angelfreunde

  • Kinder- und Jugendcamp, Kinder- und Jugendpokal
  • Hegeangeln der Erwachsenen
  • Oderpokal
  • Meerespokal
  • Seniorenangeln

Vielen Dank an die Vereine, die hier die Organisation in vorbildlicher Weise übernommen haben:

  • AV Lanke
  • AV Panketal
  • Marzahner Angel-und Naturfreunde "Eisvogel"

80 Angelfreunde wurden auf die Anglerprüfung vorbereitet und letztendlich der Anglerprüfung unterzogen.

Unsere Facvhkommissionen Gewässerbewirtschaftung und Fischereiaufsicht haben im zurückliegenden Jahr ihre Arbeit weiter verbessert.

 

Ich möchte allen Angelfreunden unseres Verbandes ein besinnliches, erholsames und fröhliches Weihnachtsfest wünschen. Für das Neue Jahr wünsche ich Euch Glück und Gesundheit und natürlich den Fisch Eures Lebens.

 

Ferdinand Pietschmann

Vorsitzender

Foto zu Meldung: Jahreswechsel

Meerespokal des AVN am 19./20.11.2011

(21.11.2011)

Am 19.11. und 20.11.2011 trafen sich 48 Angler des Verbandes zum jährlichen Meerespokal des AVN in Rostock Warnemünde. Wegen den Witterungsbedingungen musste der ursprünglich im Oktober geplante Termin verschoben werden. 

Um den Dorschbestand zu schonen, wurde auch in diesem Jahr festgelegt, dass nur Dorsche ab 45 cm in die Wertung kommen. 

 

Am ersten Angeltag hielten sich die Fangergebnisse noch sehr in Grenzen, so dass dieser für die Hälfte der Angelfreunde mit einer Null-Wertung endete. Spätestens jedoch am zweiten Angeltag wurde jeder Angler mit Petri Heil bescherte. Durch das Wertungssystem (Summe der Platzziffern je Tag und Boot) wurde ermittelt, dass der alte auch der neue Dorschkönig ist und Angelfreund Braun wieder seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Der Pokal kann also wieder an seinen Platz zurückgestellt werden.

Der größte Fisch mit 78 cm und knappen 9 Pfund wurde von Angelfreund Daniel Herzog gefangen (siehe Foto).

Die Einzelergebnisse wurden den Vorsitzenden der Vereine übermittelt oder sind hier unter dem Link "Ergebnisse des AVN Meerespokal 2011" abrufbar.

 

Hier die ersten drei Platzierungen:

 

1. Steffen Braun ASV Liepnitzsee e.V.

    Platz 1 / 8,110 kg / 7 Fische

2. Rolf Breier  MAN Eisvogel e.V.

    Platz 2 / 5,240 kg / 4 Fische

3. Thomas Siebert AV Wandlitz e.V.

    Platz 3 / 9,640 kg/13 Fische

 

Insgesamt war es wieder eine rundum gelungene und faire Veranstaltung, für die den Organisatoren wieder mal ein großes "DANKE SCHÖN" gebührt.

 

Marco Szilat

[Ergebnisse des AVN Meerespokal 2011]

Foto zu Meldung: Meerespokal des AVN am 19./20.11.2011

Weitere Vereine im Internet präsent

(01.09.2011)

Hallo Angelfreunde,

zwei weitere Vereine aus unserem Kreisverband haben die vergangenen Monate genutzt und eine eigene Internetpräsenz erstellt, über die sie nun ihr Vereinsleben öffentlich darstellen werden und für Interessenten erreichbar sind.

 

Wer die Angelvereine "Lange Rute" e.V. aus Dannewitz (6827) und Weisskopfseeadler Werneuchen e.V. (6850) genauer kennen lernen, Kontakt aufnehmen oder Mitglied werden möchte, der gelangt über den jeweiligen Link in der "Liste der Ortsvereine" zu den Internetseiten dieser oder anderer Vereine des Anglerverbandes Niederbarnim e.V. .

 

Viel Spaß beim Kennenlernen der Vereine.

Foto zu Meldung: Weitere Vereine im Internet präsent

Anglerverein Ruhlsdorf e.V. geht "ONLINE"

(19.06.2011)
Hallo liebe Angelfreunde,

die Hompage des Anglerverein Ruhlsdorf e.V. ist fertig und online. Einen großen Anteil daran, dass unser Anglerverein nun auch im Internet präsent ist, hat Stephanie Kreibich und Marco Kunst, denen ein besonderer Dank gilt. Wenn es Lob, Kritik oder Vorschläge gibt, wendet Euch bitte direkt an Steffi. Sie wird die Homepage auch in Zukunft verwalten und bearbeiten.
Adresse: http://www.angelverein-ruhlsdorf.jimdo.com
Petri Heil
Jörg Wartenberg

Foto zu Meldung: Anglerverein Ruhlsdorf e.V. geht "ONLINE"

AVN Kinder und Jugendpokal 2011

(06.06.2011)

Als die Enten am „Goldenen Anker“ in Marienwerder ihre allmorgendlichen Runden im Finowkanal drehten, mussten sie aufpassen, dass sie nicht über Angelschnüre schwammen. Denn der Anglerverband Niederbarnim e.V. (AVN) veranstaltete wieder sein Kinder- und Jugendpokalangeln.

 

berichtet von Melanie

 

Unter Sonnenschein nahmen die Petri-Jünger aus den verschiedenen Vereinen des Verbandes nach einer kurzen Ansprache und einem kräftigen „Petri heil“ ihre Plätze ein, um ihrem Hobby nachzugehen. Einige schöne Fische, unter anderem Rotfedern, Barsche, Plötzen und Bleie, ließen sich von den schmackhaften Ködern der Jungangler verleiten.

Jedoch war nicht nur das Angeln selbst, sondern auch das Wissen darüber und über Naturschutz gefragt, was mit einem Test abgefragt wurde. Eine weitere Disziplin beim Kinder- und Jugendpokalangeln ist das Zielwerfen auf die Arenbergscheibe, wobei Geschick im Umgang mit der Wurf-rute gefragt ist. Dies gelang den meisten sehr gut.

„Wie die ,Alten Hasen‘ haben die Jugendlichen in der Pause am Grill über die Angelei gefachsimpelt und die neuesten Tricks ausgetauscht“, freute sich Melanie Schälicke vom Anglerverband. Ein herzliches „Petri Dank“ gehe an alle Helfer. Die besten Hegefischer wurden in der Einzel- und Mannschaftswertung mit einer Urkunde, einem Präsent und dem Siegerpokal ausgezeichnet.

So hatten die jungen Sportler anschließend keinen Grund, Anglerlatein zu erzählen. Die nächste Veranstaltung, ein Erlebnisangeln, ist für den 9./10. Juli geplant. Bis dahin können die Enten in Marienwerder wieder ungestört ihre Runden an sonnigen Nachmittagen auf dem Kanal drehen.

 

Beste Hegefischer Mannschaftswertung:

 

U14:

1. Philipp Isenberg/Steven Bruchhoff, AV Wandlitz

2. Michell Babick/ Moritz Bartolomäi, ASV Zepernick

3. Max Meyer/Alex Hobeck, AV Krummensee

 

U18:

1. Max Bucker/Björn Hitziger, AV Wandlitz

2. Justus Bergk/Lorenz Bergk, AV Zerpenschleuse

3. Lucas Daebel/Florian Heyne, AV Wandlitz

 

Beste Hegefischer Einzelwertung:

 

U14:

1. Michell Babick, ASV Zepernick

2. Steven Bruchhoff, AV Wandlitz

3. Philipp Isenberg, AV Wandlitz

 

U18:

1. Max Bucker, AV Wandlitz

2. Maximilian Murawski, AV Wandlitz

3. Platz Florian Heyne, AV Wandlitz

 

alle weiteren Ergebnisse des Kinder und Jugendpokalangelns 2011 am Finowkanal in Marienwerder:

 

 

Foto zu Meldung: AVN Kinder und Jugendpokal 2011

AVN Hegepokal 2011

(28.05.2011)

Ergebnisse des Hegepokalangelns am 28.05.2011 am Finowkanal (F04-202) in Finowfurt.

Mannschaftssieger und somit Ausrichter des Hegepokal im nächsten Jahr ist der ASV Zepernich e.V.. Platz 2 ging an den ASV Liepnitzsee e.V und Platz 3 an den AV Wandlitz e.V..

Die Ergebnisse der einzelnen Teilnehmer sind in der angefügten Liste aufgeführt.

[Ergebnisse]

Foto zu Meldung: AVN Hegepokal 2011

AVN "Ü60" Angeln 2011

(15.05.2011)

Ergebnisse des "Ü60" Angelns vom 15.05.2011 an der "Alten Badeanstalt" (Staubecken) in Bernau.

 

Die Platzierungen gingen an:

 

1. Helga Saliter AV Wandlitz e.V.

2. Uwe Treichel MAN Eisvogel e.V.

3. Eckard Becker ASV Liepnitzsee eV.

 

Die weiteren Ergebnisse der Teilnehmer können der angefügten Liste entnommen werden.

 

Herzlichen Glückwunsch & Petri Heil

[Ergebnisse]

Foto zu Meldung: AVN "Ü60" Angeln 2011

AVN Vorstand zu Gast beim AV Bernau 1891 e.V.

(28.10.2010)

Am 13. Oktober 2010 war der Vorstand des Anglerverbandes Niederbarnim e.V. der Einladung des Anglervereins Bernau 1891 e.V. gefolgt und veranstaltete seine Oktober Vorstandssitzung in dessen Anglersiedlung am Hellsee. Mitglieder des Vorstandes des AV Bernau 1891 haben zu Beginn der Sitzung einen interessanten Vortrag in Form einer Videodokumentation von der Rekonstruktion ihres Vereinsheimes berichtet. Die Rekonstruktion erstreckte sich über den teilweisen Abriss des alten Bungalows bis zum Aufbau des neuen Heimes – in überwiegender Eigenleistung vieler Vereinsmitglieder. Im neuen Vereinsheim finden u. a. die regelmäßigen Vorstandssitzungen statt.

 

Der Anglerverein Bernau 1891 e.V. wurde, wie es der Name vermuten lässt, 1891 gegründet. Ein Gruppenbild des Vereins von 1910 ist an einer Wand zu sehen. Ebenfalls die neuzeitliche Kopie, der im Jahre 1910, von weiblichen Mitgliedern in Handarbeit gefertigte, seidengestickte Vereinsfahne, dessen Original im Bernauer Stadtmuseum ausgestellt ist, konnten wir bestaunen. Dort ist sie sicher und unter fachkundiger Beobachtung aufbewahrt, da die Seide sehr empfindlich ist und vor weiterem Zerfall und somit Zerstörung bewahrt werden soll. Von dem Spruch:

  

"Eintracht knüpfet unsern Bund - Zwietracht richtet ihn zugrund"

 

der auf der Rückseite der Vereinsfahne zu lesen ist, sollten wir uns in unserem Handeln leiten lassen, denn er hat heute und behält weiterhin Gültigkeit! Der AVN Vorstand dankt den Angelfreunden des AV Bernau 1891 e.V. herzlich für die gastliche Aufnahme und die sehr interessanten Ausführungen. Einige Bilder von und aus dem Anwesen des Vereins und seiner eindrucksvollen Lage am Hellsee kann in der Bildergalerie betrachtet werden.

 

Verfasser: AF Dieter Kross, AVN Lehrwart  

Foto zu Meldung: AVN Vorstand zu Gast beim AV Bernau 1891 e.V.

Meerespokal des AVN

(11.10.2010)

Am 09.10. und 10.10.2010 trafen sich 48 Angler des Verbandes zum jährlichen Meerespokal des AVN in Rostock Warnemünde. Ausgezeichnete Wetteraussichten sorgten bei Ankunft für gute Laune. 

Zunächst wurde die Wertung präzisiert. Um den aufkommenden Dorschbestand zu schonen, wurde festgelegt, dass nur Dorsche ab 45 cm in die Wertung kommen, alle übrigen Fischen entsprechend des gesetzlichen Mindestmaßes. Das wurde von den Anglern mit großer Zustimmung akzeptiert. Es zeigte sich an den beiden Angeltagen, dass die meisten Angler alle Dorsche unter 45 cm auch wieder zurück setzten. Wir wissen, dass wir hier nur ein kleines Fähnchen setzen, hoffen aber auf viele solche Fähnchen.

Auf den Schiffen wurden sehr unterschiedliche Fangergebnisse erzielt, da die Kapitäne unterschiedliche Taktiken verfolgten. Aber durch das Wertungssystem nach Platzziffern konnten wir die  Unterschiede ausgleichen.

 

Insgesamt wurden 364 kg/925 Fische gewertet. Die Einzelergebnisse wurden den Vorsitzenden der Vereine übermittelt oder sind auch hier abrufbar. (Auswertung)

 

Die ersten Drei:

 

1. Steffen Braun ASV Liepnitzsee

    PLZ 2/29,8 kg/89 Fische

2. Frank Schenk  AV Finowkanal Zerpenschleuse

    PLZ 3/14,2 kg/30 Fische

3. Reico Franke   AV Finowkanal Zerpenschleuse

    PLZ 4/9,7 kg/18 Fische

 

Damit wurde nach 2jähriger Abwesenheit Angelfreund Braun wieder seiner Favoritenrolle gerecht.

 

Im nächsten Jahr wird es eine andere Wertung geben, es gibt dazu Ideen, wir rufen aber alle potentiellen Teilnehmer auf ihre Ideen an den AVN zu übermitteln.

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer für das äußerst faire Verhalten.

 

Ferdinand Pietschmann

Vorsitzender AVN

[Ergebnissliste des AVN Meerespokalangeln 2010]

Foto zu Meldung: Meerespokal des AVN

DAV Angelgewässer in Brandenburg & Berlin

(13.08.2010)

Ein aktuelles Verzeichnis der DAV Angelgewässer in Brandenburg und Berlin - Ausgabe 2009 mit Gewässerordnung des

Landesanglerverbandes Brandenburg e.V. liegt als Broschüre vor und kann über den Anglerverband Niederbarnim e.V., einigen Ortsvereinen oder Angelläden erworben werden.

 

Anforderung über Kontaktformular


Darüber hinaus sind Gewässerordnung, Gewässerverzeichnis und Gewässerkarten auf der Internetseite des Landesanglerverbandes Brandenburg unter einzusehen.

[DAV Gewässerordnung, Gewässerverzeichnis und Gewässerkarten der Angelgewässer in Brandenburg & Berlin]

Foto zu Meldung: DAV Angelgewässer in Brandenburg & Berlin

AVN Hegefischen 2010 am Oder-Havel-Kanal

(29.05.2010)

Transportable Angelstege aus Aluminium, bis zu 14m lange Angelruten, Lockfutter mit verführerischsten Düften und ein buntes Sammelsurium aus Haken, Posen, Vorfächern und Bleien! Alles boten Niederbarnims beste Friedfischangler am Samstag auf, um im Oder-Havel-Kanal einen guten Fang zu machen. 

 

 

Der AV-Niederbarnim veranstaltete sein traditionelles Hegefischen. Ähnlich wie beim Grand Prix, durften die Vorjahresbesten vom ASV Zepernick, die Organisation der Veranstaltung übernehmen.

Ob es an den Wetterkapriolen der vergangenen Wochen oder am Oderhochwasser lag, Plötze, Blei und Barsch waren nicht in Fresslaune und nur schwer an den Haken zu bekommen! So hatten die Angler im Durchschnitt nur ein bis zwei Fische im Eimer. Bester Hegefischer war Roberto Lutz vom Angelverein Krebs e.V. und das erfolgreichste Team kam vom AV Lanke. Wie immer stand dabei jedoch die Hege unserer Fischbestände im Vordergrund und nicht zuletzt hatten anschließend 95 passionierte Angler die Möglichkeit, bei einer Molle und einer leckeren Gullaschsuppe noch so richtiges Anglerlatein auszutauschen.

Foto zu Meldung: AVN Hegefischen 2010 am Oder-Havel-Kanal

Angeln begeisterte mehrere Generationen

(10.05.2010)

Am 08./ 09. Mai fand unser 6. Jugendcamp an der Alten Badeanstalt(Staubecken) in Bernau statt.

An diesem Event nahmen 35 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren aus den Vereinen des Anglerverbandes Niederbarnim teil.

Nach einer kurzen Ansprache konnten die Kids mit dem Angeln beginnen.

Zur Freude aller, hat das Wetter mitgespielt und die Regenbogenforellen bissen auch. Beim einkurbeln der Fische zeigten sich die Regenbogenforellen als harte Gegner und man musste sein ganzes Können unter Beweis stellen um die Fische erfolgreich zu keschern. Zwischendurch haben die Kids ihre Wurfgenauigkeit am Ahrenbergtuch bewiesen.

Nach dem Angeln wurden die Fische gewogen und gemessen, so dass dann die Jugendwarte mit den Kids die Fische verwerteten.

Ein großes Dankeschön an den Katastrophenschutz Barnim, der uns die technischen Geräte zur Verfügung stellte, so dass die Kinder und Jugendlichen heißen Tee trinken und zum Abendbrot Nudeln mit Tomatensoße speisen konnten. Auch wurde am Abend so manches Stockbrot über dem Lagerfeuer gebacken oder das ein oder andere Steak noch verputzt.

Am Abend saßen die Kids ganz gespannt vor der Leinwand und schauten sich einen Film übers Angeln an. Zuhören war wichtig, da auch Fragen zum Film im anschließenden Quiz zu finden waren.

Auch nach dem Quiz setzte man sich ans Lagerfeuer um die Freundschaften zu vertiefen.

Nach der kurzen Nachtruhe, wurde bis zum reichhaltigen Frühstück geangelt. Auch diesmal ließen sich einige Regenbogenforellen überlisten.

Nach dem Frühstück wurden die erfolgreichsten Angler mit Sachpreisen und Pokalen geehrt. Als Andenken an unser Jugendcamp erhielt jeder eine Medaille.

 

Aber, nicht nur die Jugend, auch unsere Senioren (über 60) können sich für die Angelei begeistern.

Sie angelten im Anschluss an die Jugendveranstaltung und versuchten, die noch verbliebenen Regenbogenforellen  zu überlisten.

Auch unsere Senioren fingen ihre Forellen und hatten viel Spaß auf dieser Veranstaltung. Nach dem Angeln konnten auch sie sich stärken und über die Angelei Fachsimpeln.

Die erfolgreichsten Angler konnten sich über Sachpreise freuen.

 

Ein Lob an die zahlreichen Helfer und Jugendwarte die für die reibungslosen und gelungenen Veranstaltungen beitrugen, sowie dem Angelverein Panketal, der sein Vereinsgelände zur Verfügung stellte.

Foto zu Meldung: Angeln begeisterte mehrere Generationen

Lehrgang mit Anglerprüfung erfolgreich abgeschlossen

(22.02.2010)

Erstmals im neuen Schulungs- und Weiterbildungszentrum in Ruhlsdorfs, aber dennoch in alt bewährter Weise, führte der Anglerverband Niederbarnim e.V. an den vergangenen 3 Wochenenden einen Vorbereitungslehrgang für die Anglerprüfung zum Erwerb des Fischereischeines durch. 

 

 

Am letzten Lehrgangtag nahmen insgesamt 40 Angelfreunde, darunter die Kursteilnehmer sowie Angelfreunde, die sich im Selbstudium vorbereitet hatten, die Möglichkeit war, die Anglerprüfung ablegen zu können.

 

Allen erfolgreichen Prüflingen wünschen wir 

Petri Heil

auf ihrer künftigen (Raub-)Fischwaid!

Foto zu Meldung: Lehrgang mit Anglerprüfung erfolgreich abgeschlossen

Winter 2009/10

(02.02.2010)
Zwischenbilanz der Gewässerwirtschaft!
Eigentlich endlich wieder ein Winter, der seinem Namen gerecht wird und mit Schneemengen, die viele jüngere Angelfreunde in unseren Breiten noch nie erlebt haben. Aber da alles seine zwei Seiten hat, gibt es neben Freud auch Leid.

(Berko Nowitzki/Marco Szilat)

Etwa ein Drittel der Seen, die von Ortsvereinen des AV Niederbarnim e.V. bewirtschaftet werden, sind kleiner als 10 ha, flach, verschlammt und sehr nährstoffreich (eutroph). Diese Gewässer machen uns seit einigen Wochen große Sorgen, da dort die Werte des im Wasser gelösten Sauerstoffs mit 1 - 3 mg/l absolut „im Keller“ und für die Fische lebensbedrohlich sind. Von engagierten Anglern aus den betreuenden Anglervereinen wurden bereits Schneefenster geschoben und große Löcher in die Eisdecke gehackt bzw. gesägt, um einerseits für Lichteinfall im Gewässer zu sorgen und somit die Photosynthese, als Quelle  einer natürlichen Sauerstoffproduktion, in Gang zu bringen. Andererseits fanden sich an den eisfreien Wasserflächen in kurzer Zeit tausende Fische ein, um mit Notatmung ihr Leben zu retten. An den Gewässern, an denen eine Stromversorgung gewährleistet ist, werden Saugpumpen eingesetzt, um das Wasser „künstlich“ mit Sauerstoff anzureichern und die Eislöcher offen zu halten. Dort, wo die Angler mit dem Auto bis an die Gewässer kommen, werden mit Hilfe von Stromaggregaten Pumpen und Kompressoren betrieben. An zwei Gewässern half uns bisher sogar die Feuerwehr mit ihrer Technik. Am Kleinen Lottschesee läuft seit Ende Dezember eine Belüftungswalze. Pumpen bzw. Kompressoren wurden an den 3 Heiligen Pfühlen, am Kesselsee, dem Großen Lottschesee und am Buxpfuhl installiert. Bedenklich ist die Lage aber auch am Haussee in Krummensee, den Kalken, dem Devin-, Semmel- und Regenbogensee. Wir werden auch dort alles versuchen, um so vielen Fischen wie möglich das Überleben zu sichern!

Ob unsere Maßnahmen Erfolg bringen, wissen wir erst, wenn das Eis weg ist. Aber welcher Angler und Naturfreund kann tatenlos zusehen, wie die Fische elendig zu Grunde gehen.

Wir brauchen dringend noch Helfer!

Foto zu Meldung: Winter 2009/10

Meldetermin für Veranstaltungen des AV Niederbarnim e.V.

(13.01.2010) Der 15.02.2010 ist der Meldetermin für die zentralen Veranstaltungen des Anglerverbandes Niederbarnim e.V. (siehe AVN Terminkalender 2010). Falls Euer Verein noch keine Meldung abgegeben hat, bitten wir diesen Termin im Auge zu behalten und die Meldungen rechtzeitig vorzunehmen.

[AVN Terminekalender 2010]

Foto zu Meldung: Meldetermin für Veranstaltungen des AV Niederbarnim e.V.

Jahresterminplan 2010

(20.12.2009)

 

Der Jahresterminplan beinhaltet alle Maßnahmen und Veranstaltungen des AVN e.V..

 

[Jahresterminplan 2010 (pdf)]

Foto zu Meldung: Jahresterminplan 2010

Herzlich Willkommen beim Biesenthaler Anglerverein - Petrijünger e.V.

(19.11.2009)

Der im Anglerverband Niederbarnim organisierte Biesenthaler Anglerverein "Petrijünger" e.V. ist seit mehr 70 Jahren eine feste Institution der Stadt Biesenthal. Mit über 200 Mitgliedern ist er einer der größten Vereine der Gemeinde Biesenthal.

Der gemeinnützige BAV Petrijünger e.V. engagiert sich u. a. im Bereich des Naturschutzes und hier vor allem auf dem Gebiet der Hege und Pflege der durch den Verein betreuten fünf DAV-Angelgewässer. Darüber hinaus leistet der Verein mit der Jugendgruppe eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendbetreuung.

 

Mehr über den Verein und das Vereinsleben kann man seit kurzem auf der Webseite des Biesenthaler Anglervereins "Petrijünger" e.V. unter http://www. biesenthaler-anglerverein.de erfahren.

[Biesenthaler Anglerverein "Petrijünger" e.V.]

Foto zu Meldung: Herzlich Willkommen beim Biesenthaler Anglerverein - Petrijünger e.V.

Hegefischen zur Kontrolle der Fischbestände

(06.06.2009)

Zerpenschleuse (MOZ)

Alarm für Plötze, Blei & Co! Der Kreisanglerverband Niederbarnim e.V. führte am Sonnabend sein traditionelles Hegefischen am Finowkanal bei Zerpenschleuse durch.

Dazu trafen sich 84 Angler aus den Vereinen des Verbandes. Das Hegefischen ist zur Regulierung und Kontrolle der Fischbestände notwendig, erläutert Melanie Schälicke vom Anglerverband. Jedoch sind diese Veranstaltungen auch deshalb so beliebt, weil sie das Zusammengehörigkeitsgefühl beim sonst eher individuellen Hobby-Angeln fördern.

Das diesjährige Hegefischen wurde vom Wandlitzer Angelverein organisiert. Er bereitete die Angelplätze vor und sorgte für das leibliche Wohl.

Gewonnen hat in erster Linie die Wasserqualität des Finowkanals, da über ein Zentner Fisch, vorwiegend Plötzen und Bleie, geangelt und sinnvoll verwertet wurden. Auf den Grill kamen keine Fische, sondern leckere Würste.

Das erfolgreichste Hegefischerteam stellte in diesem Jahr der Angelsportverein Zepernick. Die Fische mit dem größten Gesamtgewicht fing Sebastian Bork vom Angelverein Krebs. Nach der Auswertung und einem regen Erfahrungsaustausch in geselliger Runde verabschiedeten sich die Niederbarnimer Angler mit einem kräfigen Petri Heil - und in der Hoffnung, dass das Jugendhegefischen in zwei Wochen in Marienwerder ebenfalls eine gelungene Veranstaltung wird.

[Ergebnisse AVN Hegeangeln 2009]

[Quelle: Märkische Oderzeitung vom 08.06.2009]

Foto zu Meldung: Hegefischen zur Kontrolle der Fischbestände

60 Jahre SAV "Kleine Lottsche" e.V.

(17.04.2009)

 Jubiläumsfeier

 des Sportanglervereins
 "Kleine Lottsche" e.V.
 in Klosterfelde 

 

 

Wann:

 Samstag, am 09. Mai 2009

 von 13.00 Uhr bis Open End

Wo:

 Anglerheim

 am "Kleine Lottsche" See

 

 

 

* * *  Große Party  * * *

 

Programm:

 

  • von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr Volksangeln mit anschließender Siegerehrung (eigene Angel mitbringen)

 

Vorführungen:

 

  • Renè Didßun "Fliegenfischen mit der Zweihandfliegenrute"
  • Ricardo Linhard (Illex Teamangler) "Modernes Wobblerfischen"
  • Thorsten Müller "Stippen mit der Kopfrute"
  • Jan Herrmann "Fliegenbinden und Werfen mit der Einhandfliegenrute"

 

Kinderanimation und Hüpfburg für unsere Kleinen

 

Große Jubiläumstombola

 

am Abend großes Lagerfeuer am See mit Musik

 

und viele weitere Überraschungen ...

 

übrigens:

Für das leibliche Wohl wird den ganzen Tag gesorgt!

 

Eine Ausstellung über die Geschichte des Angelsports ist vom 09.-17.Mai in der Gaststätte "Zum Tapferen Schneiderlein" zu sehen.

Foto zu Meldung: 60 Jahre SAV "Kleine Lottsche" e.V.

Fisch des Jahres 2009

(23.03.2009)

Der Aal -

ein faszinierender Räuber 

Ein Bericht von Alexandra Diezemann,

aktion tier-Geschäftsstelle Berlin

 

 

 


 

 

Der Aal hat leider in den vergangenen Jahren zu wenig Beachtung erfahren. Für viele ist er einfach nur ein Speisefisch, der vor allem zu Silvester noch immer sehr beliebt ist. Für andere ist er sogar eklig, erinnert er doch ein wenig an Schlangen. Dabei ist der Aal ein faszinierendes Tier, der zu den „Aalartigen" (Anguilliformes) gehört, die eine etwa 900 Arten umfassende Ordnung schlangenförmiger, fast ausschließlich im Meer lebender Knochenfische bildet. Zu den Aalartigen gehören zum Beispiel auch Muränen, die eher in tropischen Gewässern zuhause sind. Nur die Flussaale leben in Süßgewässern, zu denen der Europäische und der Amerikanische Aal gehören. Jeder einzelne Europäische Flussaal hat seinen Ursprung in der Karibik - in der Sargassosee, wo sich Aale zum Laichen einfinden. Dieses Seegebiet befindet sich im Atlantik südlich der Bermudainseln und ist Geburts- und Sterbeort zugleich. Denn zum einen finden nur hier Aale nach dem Schlüpfen optimale Bedingungen. Zum anderen sterben hier die erwachsenen Aale, die zum Laichen zurück kehren. Was allerdings den weltweiten Aalbestand betrifft, sieht es nicht so gut aus für den hervorragenden Schwimmer. Für 2009 wurde der Aal zum Fisch des Jahres gewählt - denn Beachtung hat er in jedem Fall verdient. Bereits seit 1998 steht er auf der Roten Liste gefährdeter Arten.

 

... hier den ausführlichen Bericht lesen

[Aal - Fisch des Jahres 2009]

[Quelle: Mitgliederzeitschrift Aktiontier e.V. (http://www.aktiontier.org)]

Foto zu Meldung: Fisch des Jahres 2009

Treffen der Gewässerwarte

(01.03.2009)

Zu ungewohnter Zeit, nämlich am Sonntagmorgen des 1. März um 9 Uhr an ungewohntem Ort, nämlich am Kleinen Lottschesee, trafen sich 40 Gewässerwarte des Niederbarnims zu ihrer alljährlichen Zusammenkunft.

 

 

 

 

Bis 12.00 Uhr wurde ausgiebig über den, in der vergangenen Angelsaison, erfolgten Fischbesatz sowie über die Hege und Pflege unserer Angelgewässer resümiert und über die Besatzplanung sowie die vorgesehenen fischereilichen Maßnahmen für 2009 diskutiert.

Im Anschluss wurde den Anwesenden das fachgerechte Stellen einer Reuse demonstriert. Erstmalig wurde die Messung des Sauerstoffgehaltes im Wasser mit Hilfe eines neu erworbenen Messgerätes in der Praxis vorgeführt. Der SAV Kleine Lottsche e.V. demonstrierte außerdem, die aus Vereinsmitteln finanzierte Belüftungswalze.

Foto zu Meldung: Treffen der Gewässerwarte

Jahresterminplan des AVN

(04.02.2009)

 

Der Jahresterminplan beinhaltet alle Maßnahmen und Veranstaltungen des AVN e.V..
Bitte hier klicken.

Keine Ruhe am Ruhlsdorfer Ruhlesee

(08.01.2009) von Brigitte Horn

Ruhlsdorf (MOZ) Still ruht der See. In diesen Tagen mit Schnee und Eis ganz besonders. Doch für den Ruhlsdorfer Ruhlesee trifft das weniger zu. Die Angler wollen das Gewässer nutzen, haben dort die Hege und Pflege. Aber von der Betreiberin des angrenzenden Campingplatzes werden sie nicht an den See gelassen.

Der Anglerverband bereitet in dieser Angelegenheit eine Klage vor, teilte Peter Kaschta von den Ruhlsdorfer Anglern mit. Man würde jedoch davon Abstand nehmen, wenn bei einem weiteren Versuch, am Ruhlsee zu angeln, die Angler problemlos zu den Ufern gelangen können. Dorthin kommen sie aber nur über das Campingplatzgelände. Das ist ihnen aber in der Vergangenheit massiv verweigert worden.

[ausführlichen Artikel weiterlesen unter ... ]

Foto zu Meldung: Keine Ruhe am Ruhlsdorfer Ruhlesee

Fischen mit dem Zugnetz

(16.11.2008)

Nicht nur das Angeln, sondern auch die Bewirtschaftung der Angelgewässer ist für uns wichtig. Am 15./16.11.2008 fand in diesem Zusammenhang ein Fischen mit dem Zugnetz auf dem Hellsee bei Lanke statt.

Nachdem das Zugnetz im Sommer 2008 eine "Renovierung" erhalten hat, wurde es zuerst am 25.10.08 auf dem Kleinen Lottschesee bei Klosterfelde getestet.

Am vergangenen Wochenende kam es auf dem größten durch den Anglerverband Niederbarnim e.V. bewirtschafteten See, dem Hellsee bei Lanke, zum Einsatz.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, konnten wir unsere Technik auf die konkreten Bedingungen dieses Gewässers so gut anpassen, dass, wie es die Bilder in der Galerie belegen, der Erfolg nicht ausblieb.

Als Ergebnis der Aktion konnten wir uns von der relativ guten und für das Gewässer typischen Zusammensetzung der Fischarten im Hellsee überzeugen.

Die aktive Mitwirkung von Helfern aus verschiedenen Anglervereinen des Niederbarnims war sehr erfreulich. An alle Beteiligten deshalb ein herzliches Petri Dank!

Foto zu Meldung: Fischen mit dem Zugnetz

AVN Meeresangelpokal 2008

(12.10.2008) Vom 10.- 12. 10.2008 fand das traditionelle Treffen der Meeresangler aus den Vereinen im Kreis Niederbarnim statt. Dieses bescherte den Teilnehmern zwei turbulente Angeltage auf der Ostsee vor Warnemünde mit einem Ertrag von 1283 Fischen und einem Gesamtgewicht von 262 kg. Für eine kleine Überraschung sorgte die einzige weibliche Anglerin Gaby Bahlo. Als Führende nach dem ersten Angeltag war sie natürlich auch zur Favoritin auf den Gesamtsieg gesetzt. Aber neuer Tag - neues Glück! Dieses verließ sie jedoch am zweiten Angeltag und so waren unter den erfolgreichsten Anglern wieder alt bekannte Gesichter zu finden.

[Ergebnisliste]

Foto zu Meldung: AVN Meeresangelpokal 2008

Info-Stand des Anglervereins auf Panketaler Gemeindefest

(25.09.2008) Nach der ersten und sehr eindrucksvollen Präsentation unseres Anglervereines im Rahmen der Feierlichkeiten zum 750-jährigen Gründungsjubiläum Schwanebecks im letzten Jahr hatten wir uns dieses Jahr erneut dazu entschlossen, am Gemeindefest in Panketal teilzunehmen. So waren wir am 13.09.2008 mit einem Info-Stand auf dem Zepernicker Sportplatz dabei, um andere Menschen mit Interesse am Angeln über die vielseitigen Möglichkeiten dieses Hobbys aufzuklären, um mit alten Anglern zu plaudern und um Kinder und Jungendliche vom Angeln zu begeistern. Unser Stand wurde auch in diesem Jahr von den Festbesuchern gut angenommen. Obwohl wir wegen der Dekoration etwas "getarnt" eher als Anglerverband Niederbarnim e.V. in Erscheinung getreten sind, hat es uns besonders gefreut, dass der Anglerverein Panketal e.V. , als eigentlich noch recht junger Verein, vielen Einwohnern von Panketal bereits ein Begriff war.

[Homepage des Anglerverein Panketal e.V.]

Foto zu Meldung: Info-Stand des Anglervereins auf Panketaler Gemeindefest

Toter aus Bernsteinsee bei Ruhlsdorf geborgen

(14.08.2008)  

Am 07.08.2008 wurde gegen 09:15 Uhr durch Angler eine männliche Leiche im Bernsteinsee bei Ruhlsdorf entdeckt. Die Identität des Mannes war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Zur Ermittlung des genauen Todeszeitpunktes und der Todesursache wurde eine gerichtsmedizinische Untersuchung in Auftrag gegeben.

Inzwischen wurde bekannt, dass der tot aufgefundene Mann bereits seit August 2007 vermisst gemeldet war. Die Leiche des damals 48-jährigen Berliners sei zweifelsfrei identifiziert worden, teilte die Polizei am Montag mit. Details zur Todesursache wurden nicht genannt. Hinweise auf Fremdeinwirkungen gebe es allerdings nicht.

Der Berliner war seit einer Bootsfahrt auf dem Bernsteinsee am 29. August 2007 verschwunden. Der Mann war mit einem Schlauchboot auf den See hinausgerudert. Noch am selben Tag fanden Zeugen das Boot und persönliche Gegenstände des Mannes am Ufer. Die Suche mit Hubschrauber und Fährtenhund sowie durch Taucher brachte damals keinen Erfolg.

Foto zu Meldung: Toter aus Bernsteinsee bei Ruhlsdorf geborgen

Jugendpokal des AVN e.V.

(31.05.2008)

(von Oliver Paege) 

Anlässlich des Kindertages trafen sich die Junganger des Kreisverband Niederbarnim (AVN e.V.) am 31.05.2008 mittags zum jährlichen Vergleich rund um die Angelei, dem Wissen um die Angelei sowie dem Umgang mit der Wurfrute. Das Wetter meinte es gut mit den Teilnehmern. Der erste Hochsommertag in diesem Jahr mit über 30°C.


Drei Aktivitäten waren zu absolvieren. Über 3 Stunden fand ein Hegeangeln statt. Während dieser Zeit mussten die Teilnehmer ein Wissenstest und ein Zielwerfen auf die Arenbergscheibe durchführen. Im Anschluss gab es für alle deftiges vom Grill und eine Vielzahl von Pokalen wurden verteilt. Glückwunsch an die Sieger.

 

Sieger in der Gruppe:Angelfreund(e)Verein
U14 TeamwertungNiclas König / Michel Babick ASV Zepernick e.V.
U18 TeamwertungEric Lehmann /Björn HitzigerAV Wandlitz e.V.
U14 EinzelwertungKarl ThaterASV Zepernick e.V.
U18 Einzelwertung Eric LehmannAV Wandlitz e.V.
U14 Wertung Angeln Michel BabickASV Zepernick e.V.
U18 Wertung Angeln Max BuckerAV Wandlitz e.V.

 

Ergebnisliste Teamwertung  ---> klick hier


Ergebnisliste Einzelwertung ---> klick hier

 

Eine wirklich gelungene Veranstaltung.
Dank an die Organisatoren des MAN Eisvogel e.V. sowie das AVN e.V.

Foto zu Meldung: Jugendpokal des AVN e.V.

Auswertung Gemeinschaftsangeln für Frauen und Männer des AVN

(17.05.2008)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es haben folgende Vereine an diesem Wettkampf teilgenommen:

 

  • 1.) Sportfischer-Club „Krebs" e.V. (Ausrichter)
  • 2.) M.A.N. Eisvogel e.V.
  • 3.) AV Lanke e.V. (1. Mannschaft)
  • 4.) AV Lanke e.V. (2. Mannschaft)
  • 5.) ASV Liepnitzsee e.V.
  • 6.) ASV Zepernick e.V.
  • 7.) AV Basdorf 91 e.V.
  • 8.) AV Kaulbarsch Lotsche -Klosterfelde e.V.
  • 9.) ASV „Kleine Lotsche" e.V.
  • 10.) AV Wandlitz e.V.
  • 11.) Marzahner AV e.V.
  • 12.) AV Panketal e.V. (1.Mannschaft)
  • 13.) AV Panketal e.V. (2.Mannschaft)
  • 14.) ASV Finowkanal-Zerpenschleuse e.V.
  • 15.) AV Blinker 83 Werneuchen e.V.

 

Somit haben 13 Vereine (von 59) mit je 75 Sportsfreunde (4 Angler und ein Betreuer) an diesem Wettbewerb teilgenommen. Dazu kommen noch die Abangler, die zahlreichen Helfer und weitere Betreuer, so dass die Gesamtzahl der Sportsfreunde auf 100 geschätzt werden kann.

Es wurden insgesamt 18,125 Kg Weißfisch aus dem Finowkanal geangelt.

 

Mannschaftswertung:

Platz 1.     AV Wandlitz e.V.

Platz 2.     AV Kaulbarsch Lottsche-Klosterfelde e.V.

Platz 3.     SFC „Krebs" e.V.

Platz 4.      ASV Zepernick e.V.

Platz 5.      ASV Liepnitzsee e.V.

Platz 6.      ASV „Kleine Lottsche" e.V.

Platz 7.      AV Panketal e.V. (1. Mannschaft)

Platz 8.      AV Lanke e.V. (2. Mannschaft)

Platz 9.      ASV Finowkanal-Zerpenschleuse e.V.

Platz 10.    AV Blinker 83 Werneuchen e.V.

Platz 11.    AV Lanke e.V. (1. Mannschaft)

Platz 12.    AV Panketal e.V. (2. Mannschaft)

Platz 13.    AV Basdorf 91 e.V.

Platz 14.    Marzahner AV e.V.

Platz 15.    M.A.N. Eisvogel e.V.

 

Einzelwertung:

Platz 1.      Paege, Oliver  (M.A.N. Eisvogel e.V.)

Platz 2.      Lieder, Frank  (AV Wandlitz)

Platz 3.      Bork, Rene  (Sportfischer-Club „Krebs" e.V.)

Foto zu Meldung: Auswertung Gemeinschaftsangeln für Frauen und Männer des AVN

Bestandskontrollfischen

(14.05.2008) In den Abendstunden des 13.05.2008 wurden durch den SAV "Kleine Lotsche" e.V. zwei Reusen auf dem Kleinen Lotschesee gestellt. Diese Maßnahme dient der Kontrolle des Fischbestandes in diesem Gewässer. Dazu werden die Reusen täglich kontrolliert, geleert und die Fangergebnisse nach Art und Anzahl der Fische protokolliert. Diese Bestandskontrollen werden in den nächsten Wochen ebenso am II. und III. Heiligen Pfuhl (AV Schönow e.V.) sowie am Regenbogensee (AV Panketal e.V.) in Wandlitz erfolgen.

Foto zu Meldung: Bestandskontrollfischen

Kinder- und Jugend des AV Panketal e.V. angelte am Staubecken

(19.04.2008) Am 19.04.2008 ab 10.00 Uhr fand am Staubecken Bernau, das erste gemeinsame Kinder -und Jugendangeln des Anglerverein Panketal e.V. am Staubecken statt. Darüber möchten wir als Jugendwarte des AV Panketal e.V. berichten.

[zum ausfühlichen Bericht]

Foto zu Meldung: Kinder- und Jugend des AV Panketal e.V. angelte am Staubecken

Neues Angelgewässer steht zur Verfügung

(11.04.2008) Auf der letzten Sitzung des Kreisanglerverbandes Niederbarnim am 09.04.08 wurde festgelegt, dass das Staubecken an der Panke in Bernau ab sofort allen DAV Mitgliedern als Angelgewässer zur Verfügung steht. In erster Linie sollte es jedoch als Angelgewässer für Kinder und Jugendliche dienen. Darüber hinaus wurde beschlossen, dass der AV Panketal e.V. als betreuender Verein die Bewirtschaftung des Gewässers und des angrenzenden (eingezäunten) Geländes übernimmt.

Angelberechtigungen (Tages- und Wochenangelkarten) für Nicht-DAV-Mitglieder können ab sofort über den AVN-Vorstand (Martina Stolpe) oder den AV Panketal e.V. bezogen werden. Bezugsmöglichkeit über weitere Ausgabestellen werden wir hier bekannt geben.

Foto zu Meldung: Neues Angelgewässer steht zur Verfügung

AVN pachtet Gewässer für Jugendarbeit

(18.03.2008)

Seit 15.03.2008 ist das Staubecken an der Panke in Bernau (ehem. Forellenteich) ein Pachtgewässer des Anglerverbandes Niederbarnim e.V. und wird vom Anglerverein Panketal e.V. bewirtschaftet. Ein großer Dank gilt der Stadt Bernau, die uns, noch recht jungen Ortsverein, dadurch die Möglichkeit eröffnet hat, ein aktives Vereinsleben entwickeln zu können. Großen Wert werden wir dabei auf die Kinder- und Jugendarbeit legen und versuchen, naturverbundenen Kindern und Jugendlichen aus Panketal und Umgebung ein zusätzliches Angebot für eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu bieten.


Bleibt zu hoffen, dass sich möglichst viele Vereinsmitglieder für diesen zur Wirklichkeit gewordene Traum engagieren und dieser nicht durch Machenschaften von Langfingern und Wandalen zum Alptraum wird.

[Fotos]

Foto zu Meldung: AVN pachtet Gewässer für Jugendarbeit